Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie wird eingesetzt bei Erkrankungen des Bewegungsapparates wie z.B. der Plantarfasziitis, Fersensporn, Kalkschulter oder Achillodynie. Auch beim Tennisellbogen, bei muskulären Verhärtungen und Verspannungen kann sie angewendet werden.

Stoßwellen sind mechanisch-akustische Druckimpulse, die mit einer Schallsonde erzeugt werden. Sie durchdringen Haut und Weichteilgewebe und setzen ihre Energie an festen Strukturen frei. So wirken sie durchblutungsfördernd, entzündungshemmend und unterstützen die Gewebsregeneration.

Die Kosten für Stoßwellentherapie werden derzeit leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen sondern müssen vom Patienten selbst übernommen werden.

Vereinbaren Sie gleich einen Termin

+49 (0) 8208 95 99 0 – 0

info.dreher@onlinemed.de

Online-Termin vereinbaren